HomeHistorie

24h Rennen 2004

Spiel, Satz und (Klassen-)Sieg !

Typisches Eifelwetter - anhaltender Nieselregen, kräftige Schauern und auch kurze Trockenperioden - prägte das 32. Internationale 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring. Trotz dem am gleichen Wochenende stattfindenden 24h Rennen von Le Mans und dem Formel 1 GP von Kanada pilgerten 220.000 begeisterte Fans zur traditionellen Eifel-Rennstrecke. Große Aufregung herrschte beim Team Motorsportler helfen! schon vor dem Start zum Marathonrennen zweimal rund um die Uhr. Die charmante Schauspielerin Michaela Schaffrath war der Einladung von Teamchef Wolfgang Förster gefolgt und sollte in der Startvoraufstellung den Spendenscheck für die AKTION MENSCH übernehmen. Da fiel es den Mechanikern schwer, sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren.

Weiterlesen...

 

24h Rennen 2000

Mit charmanter Unterstützung das Ziel erreicht

Beim diesjährigen Int. ADAC 24 Stunden Rennen umrundete der Escort RS 2000 von Motorsportler helfen ! die traditionelle Nordschleife des Nürburgrings genau 71 Mal. Nach dem Motto der engagierten Motorsportler “Für jede Rund ne Heiermann” kamen so rund 6.000 Mark für die AKTION MENSCH zusammen. Seit Anfang diesen Jahres hat die Aktion Sorgenkind einen neuen Namen: AKTION MENSCH. Da sich an den Zielen aber nicht geändert hat, war es für Motorsportlerhelfen ! von Anfang an klar, sich auch in diesem Jahr wieder für den guten Zweck zu engagieren. Bereits zu sechsten Mal stifteten Fahrer und Sponsoren für jede währen des 24 Stunden Rennens zurückgelegte Runde jeweils einen Heiermann (5 Mark).

Weiterlesen...

 

24h Rennen 1998

Hallo Dolly - Über 10.000,- Mark für die Sorgenkinder

”Kommt die Buster wirklich?” “Wann kommt sie und wo können Fotos gemacht werden?” Mit Fragestellungen dieser Art wurde die 24h-Pressestelle am Samstag häufig konfrontiert. Dolly Buster kam ! Und zwar auf Einladung des Langstreckenteams von “Motorsportler helfen !”. Bereits zum fünften Mal gingen die Nordrheiner im Dienste der AKTION SORGENKIND an den Start des 24h Rennens. Unter dem Motto “Für jede Rund’ ‘ne Heiermann” stifteten Fahrer und Sponsoren für jeden Umlauf, den die beiden “Sorgenkinder-Teams” während des Marathon Rennens zurücklegten, jeweils fünf Mark für den guten Zweck. Auch Organisationsleiter Peter Geishecker entschloss sich spontan, die begrüßenswerte Maßnahme finanziell zu unterstützen.

Weiterlesen...

 

Seite 2 von 2

aktuelle Bilder

 






Who's Online

Wir haben 15 Gäste online